Projekte

EU-Bildungsprojekte an der
Privatschule Regina Stein

europaflagge

Seit mehreren Jahren führt die Privatschule Regina Stein regelmäßig EU-Bildungs-Projekte durch, die von der Europäischen Union kofinanziert werden und von deren Durchführung die gesamte Schulfamilie profitiert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.



Erasmus+ Schulbildung
von 2017 bis 2019

erasmus europaflagge

Kofinanziert durch die Europäische Union

Im Rahmen des Projektes „Interkulturelles Lernen durch europäischen Austausch (ILEA)“ nahmen Lehrkräfte an europäischen Fortbildungsmaßnahmen teil. Sie reisten in den Ferien zu Sprachkursen nach Spanien und Italien, zu einem pädagogischen Fortbildungskurs nach Zypern und ein Kollege hospitierte an einer französischen Schule.



Erasmus+ Schulbildung
von 2016 bis 2018

erasmus europaflagge

Kofinanziert durch die Europäische Union

Im Rahmen des Folge – Mobilitätsprojektes „ Europäische Vielfalt –Sprache als Eintrittskarte (EVSE)“ reisten Lehrkräfte der Schule in der Ferienzeit nach England, Frankreich und Italien und nahmen an Sprachkursen teil.



Erasmus+ Schulbildung
von 2014 bis 2016

erasmus europaflagge

Kofinanziert durch die Europäische Union

Von 2014 bis 2016 fand an der Schule das Mobilitätsprojekt „Europäische Sprachen – Schlüssel für europäische Bürger (ESSB)“ statt.

Lehrkräfte reisten nach:

  • England
  • Frankreich
  • Italien
  • Portugal
  • Spanien


Comenius Schulpartnerschaft
von 2013 bis 2015

europaflagge

Kofinanziert durch die Europäische Union

Von 2013 bis 2015 hat die Schule im Rahmen des EU-Bildungsprogramms für lebenslanges Lernen erfolgreich eine multilaterale Comenius-Schulpartnerschaft durchgeführt.

The Ultimate Guide for Young European Guides (GYG)

Beteiligt waren Schulen aus:

  • Belgien
  • Estland
  • Polen
  • und Portugal